Erfahrungen & Bewertungen zu Crafting Future
Bamboo to go - Was mit dem Kaffeebecher aus Bambus nicht stimmt – avoid waste

Bamboo to go - Was mit dem Kaffeebecher aus Bambus nicht stimmt

Bambus - ein schnellwachsender Rohstoff, der viel aushält, flexibel ist und auch noch schön aussieht

Mittlerweile gibt es auch hier in Deutschland etliche Produkte aus Bambus zu kaufen. Auch den beliebten Coffee-to-Go Becher gibt es inzwischen in vielen verschiedenen Ausführungen und besteht hauptsächlich aus dem umweltschonenden Rohstoff.


Nachhaltig ist Bambus in der Tat, denn das Gras (ja - es ist gar kein Baum sondern ein dickes Gras) wächst unheimlich schnell nach und ist sehr robust. Dadurch müssen kaum Düngemittel, Pestizide oder künstliche Bewässerungen verwendet werden, was sich sehr positiv auf die Ökobilanz auswirkt. Beim Abschneiden des Halmes stirbt nicht die ganze Pflanze, so wie das bei Bäumen der Fall ist, da Bambus ein breites Wurzelgeflecht bildet und neue Triebe schnell überall aus der Erde hervorkommen. Somit müssen keine großen Waldflächen gerodet werden. Klingt doch alles super, oder?

WENN DA NICHT DIESES MELAMIN WÄRE

Warum Du besser keinen Bambusbecher für deinen zero waste Lifestyle wählen solltest? So ein Kaffeebecher muss natürlich auch irgendwie aus dem Bambus hergestellt werden. Meist werden hierfür die Bambusfasern genommen, in eine Becherform gepresst und mit Kleber verklebt. Und das Problem hierbei ist der Kleber. Um die Fasern zu verkleben und ein stabiles Produkt zu erhalten, wird hierfür als Klebstoff Melamin verwendet. Sobald jedoch heiße Flüssigkeiten ab 70 Grad in den Becher gefüllt werden, lösen sich Giftstoffe aus dem Melamin in dein Heißgetränk. Und diese sind sehr gesundheitsgefährdend und wurden als “wahrscheinlich krebserregend” eingestuft.
Bei den meisten Mehrwegbechern wurden hier sogar die gesetzlichen Höchststufen weit überschritten. Ein absolutes No Go. Leider ist die Isolierfähigkeit auch etwas schlechter als bei anderen Materialien und der Becher neigt dazu, sich zu verfärben und Geschmäcker anzunehmen.

DANN DOCH LIEBER KEINEN BAMBUSBECHER

Bambus ist natürlich weiterhin ein großartiger Rohstoff und kann extrem gut als nachhaltiges Material zum Beispiel als Alternative zu Plastik eingesetzt werden. Nur eben Kaffeebecher sollten lieber nicht aus Bambus in Kombination mit Melamin bestehen.
 
avoid-waste-kaffeebecher-to-go-zero-wasteSelbstverständlich verwenden wir bei unseren Coffee-to-go Bechern kein Melamin sondern nur natürliche und für die Gesundheit unbedenkliche Materialien - Reishülsen, Reisöl und Lignin (ein in Holz vorkommender Stoff, der die Zellwände stark macht). Somit kannst du deinen heißen Coffee-to-go aus unserem avoid Waste Kaffeebecher unbedenklich und mit gutem Gefühl genießen. Hier findest du unseren Mehrweg Reisbecher: HIER KLICKEN



 

 

Quellen:

https://www.verbraucherzentrale.nrw/aktuelle-meldungen/umwelthaushalt/schadstoffgefahr-in-bambusgeschirr-20573
https://utopia.de/ratgeber/wie-gruen-ist-bambus/
https://www.cleankids.de/2014/11/18/teilwiese-hoher-melaminanteil-in-bambus-geschirr/50878

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen