Unsere Mission, denn es gibt keinen Planeten B

Unsere Mission, denn es gibt keinen Planeten B

Von Can Lewandowski

Unsere Mission, denn es gibt keinen Planeten B

Wir haben die Welt bereits zwei Mal mit Plastik überzogen.

Die Situation ist prekär. Die Welt versinkt im Müll. In den Weltmeeren schwimmen bald schon mehr Plastikpartikel als es Plankton gibt, die Deponien sind bis zum Rande voll und auch in Ländern wie Deutschland, die über Recyclingsysteme verfügen, wird längst nicht alles verwertet. Das Verbrennen oder das Verschiffen von Müll in ferne Länder sind Gang und Gebe.

 

Müllberge

Der meiste Müll ist vermeidbar

Gerade Verpackungen und Einweggegenstände machen den meisten Müll in unserer Gesellschaft aus und das bei der durchschnittlich geringsten Nutzungsdauer. Vieles wird im Schnitt nur wenige Minuten benutzt, bevor es im Müll landet. 

Unsere Vision: Eine Welt erschaffen, in der Müll genauso überflüssig ist wie große Werbeversprechen.

Wir sind hier, um Müll überflüssig zu machen. Avoidwaste versteht sich als Quelle für den Wissensaustausch. Wir möchten das Bewusstsein für das Thema Müllvermeidung in der Gesellschaft stärken und Produkte entwickeln, die dabei helfen, Müll im Alltag zu vermeiden. Qualität und Funktionalität stehen bei uns im Fokus, denn wer billig kauft, kauft zwei mal. Wir wollen einen Mehrwert bieten, der das Gefühl des Verzichts in Verbindung mit Nachhaltigkeit ein und für alle Mal streicht. Konventionelles Plastik sucht man dabei bei uns vergebens, denn wir setzen auf innovative, kreislauffähige und erölfreie Materialien.

Seien wir doch mal ehrlich

Transparenz, Offenheit und Aufrichtigkeit sind Grundwerte unseres Handelns. Wir haben noch keine Perfektion erreicht, wer hat das schon, aber wir verfügen über das große Bedürfnis uns stets zu verbessern und verfolgen Ideale. Wir wollen einen wirklichen Teil zur Nachhaltigkeitsbewegung beitragen. Dafür ist es notwendig, dass wir unsere Ressourcen mit Bedacht einsetzen und unsere Handlungsweisen stets überdenken.

Niemand erwartet von dir direkt auf zero waste umzusteigen, aber müssen Lebensmittel wirklich immer in Plastik eingepackt sein und brauche ich auf dem Weg zur Arbeit tatsächlich jeden Tag einen Einwegbecher?

Wir alle bestimmen mit unserem täglichen Handeln wie diese Welt aussieht. Selbst sich nicht darum zu scheren, ist eine folgenreiche Haltung. Der Alltag ist dabei entscheidend. Lass uns gemeinsam die richtigen Entscheidungen suchen.

Aufrichtig,
Jan und Can.

 

Es gibt keinen Planeten B

Fühl dich frei, unsere Grafiken und Beiträge zu teilen und mache weiter auf das Problem aufmerksam!