Erfahrungen & Bewertungen zu Crafting Future
3,5 Mio Tonnen im Meer - Wird wirklich so viel recycled? – avoid waste

3,5 Mio Tonnen im Meer - Wird wirklich so viel recycled?

Plastikmüll - alles gar nicht so schlimm, denn es wird ja viel recycled. Dieser Glaube sitzt zumindest bei vielen tief fest. Aber, stimmt das denn auch? Wieviel Müll produzieren wir eigentlich und- wieviel wird denn davon wirklich recycled? Gehen wir dem mal näher auf den Grund:

Seit 1950 haben wir weltweit ca. 8,3 Billionen Tonnen Plastik produziert, wovon 6,3 Billionen mittlerweile zu Plastikmüll wurden. Davon wurden jedoch gerade einmal 9% recycled, wobei auch diese Produkte meist nach kurzer Wiederverwendung entsorgt werden. Weitere 12% wurden verbrannt, wodurch giftige Schadstoffe in die Luft gelangen. Der Rest -ganze 79%- endeten auf Mülldeponien oder in der Umwelt.

Dies sind beunruhigende Zahlen, wenn man bedenkt, dass eine Plastikflasche im Schnitt 450 Jahre braucht, um sich zu zersetzen. Vorher zerfällt das Plastik jedoch in Mikroplastik, welches obendrein hohe Risiken für Tiere und Menschen darstellen kann und nicht mehr ohne Weiteres aus der Umwelt entfernt werden kann.

Doch welches Land verursacht am meisten Müll? Und wie gehen diese damit um? Gibt es einen Sündenbock oder sind alle Länder gleich daran Schuld?

Es lässt vermuten, dass wohlhabendere Regionen bessere Recyclinganlagen besitzen und somit auch am meisten recyceln. Schaut man sich den Spitzenreiter Europa mit einer 30% Recyclingrate an, so wird diese Annahme bestätigt. Auch China recycled 25%. Jedoch enden somit weiterhin über 70% auf Mülldeponien, der Umwelt oder werden verbrannt - und das in den reichsten Gegenden der Erde!

Wenn diese Regionen vergleichsweise sorgsam mit dem Müll umgehen- wo kommt das ganze Plastik in den Meeren dann her?

Für diese Berechnung müssen noch weitere Faktoren betrachtet werden, wie zum Beispiel die Größe und Bevölkerung der Küstenabschnitte, sowie die Menge und der Umgang mit Plastik. Zwar recycled Europa und China vergleichsweise viel, jedoch produzieren sie auch, dank der enormen Bevölkerungsdichte, eine Menge Müll. 75% von Chinas Müll gelangt früher oder später in die Umwelt, was eine Menge von 8,8 Mio Tonnen jährlich bedeutet. Hiervon landen am Ende 3,5 Mio Tonnen im Meer. Damit ist China der unumstrittene Spitzenreiter in Sachen Müllverschmutzung. Zählt man alle europäischen Länder zusammen, so liegt Europa auf Platz 18. Auch keine Glanzleistung.

Die guten Nachrichten sind: Die Recyclingrate steigt ebenso und es werden konstant neue Technologien und Alternativen zu Plastik entwickelt, wie zum Beispiel Wasserflaschen aus Algen, Obstnetze aus kompostierbaren Zellulosefasern oder essbarem Besteck. In vielen Ländern sind mittlerweile Einweg-Plastiktüten verboten oder werden zumindest besteuert. Menschen auf der ganzen Welt kommen zusammen und beteiligen sich bei gemeinsamen Aufräumaktionen und beseitigen Unmengen an Plastikmüll aus der Natur.

Die Welt wacht langsam auf und die Problematik wird immer öffentlicher diskutiert. Wir wollen ein Teil des Umschwungs sein, unseren Beitrag leisten und stehen deswegen voll und ganz hinter dem Motto: “avoid waste”.

 

Quellen:

https://www.dw.com/en/there-are-83-billion-tons-of-plastic-in-the-world/a-39765670

https://www.statista.com/chart/12211/the-countries-polluting-the-oceans-the-most/

 

Autoren:
Kristof Balke (Hauptautor), Stefanie Schwarz, Jan Patzer


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen